Interkulturelle Schachturniere & Veranstaltungen

9. Interkulturelles Schnellschachturnier

Es gewann Bernd Daverkausen

Turnierbericht deutsch
Turnierbericht türkisch
Bericht beim Deutschen Schachbund

Turnierbericht Rochade-Europa
 
  

8. Interkulturelles Schnellschachturnier

Es gewann Christoph Pragua

IKT-TURNIER-2014_BERICHT.pdf

siehe auch unter Medienberichte
Turniersieger

8. Interkulturelles Schnellschachturnier

Sonntag 30. Nov. 2014, 13:00 Uhr
Turniermodus: 7 Runden Schweizer-System
Bedenkzeit: 15 Minuten-Partien

Preise: Sachpreise für die drei erstplatzierten Spieler,
den besten Jugendlichen bis 18 Jahre und den besten Senior ab 50 Jahre

Spielort: City Hotel Köln, Clemensstr. 8, 50676 Köln (nahe Neumarkt)

Startgeld: für Erwachsene € 10,— / für Jugendliche € 5,
Für alle Zuschauer ist der Eintritt frei

 Organisations– und Turnierleitung: Dirk LANGEN und Izzet YILMAZ

Satranç Club 2000
Vorsitzender: Güven MANAY


7. Interkulturelles Schnellschachturnier
- Zur Hoffnung ist der Weg weit -

Sonntag 8. Dezember 2013, 13:00 Uhr
50 % des Startgeldes
gehen als Spende an Städtepartnerschaft Köln-Istanbul e.V.
zweckgebunden für das Projekt ‚Umut‘ zur Unterstützung
von Straßenkindern in Istanbul.

Es gewann Alexander Ljuboschiz

ausführlicher Bericht zum IKT-2013 (PDF)

 IKT-2013 Foto-Galerie
 

siehe auch unter Medienberichte

7. Interkulturelles Schnellschachturnier des Satranç Club 2000 e. V. ,
am 8.Dez.2013 im City Hotel Köln am Neumarkt

Die Hälfte der Startgelder geht an den Istanbuler Verein ‚Umut Cocuklari‘ (Hoffnung für Kinder).

Der erst seit drei Monaten im Amt befindliche neue Kölner Konsul der Republik Türkei,
Herr Hüseyin Emre Engin, gab seinen Einstand im Verein und hielt eine Eröffnungsrede.

Er betonte seinen positiven ersten Eindruck von einer warmherzigen und offenen Stadt Köln.
Während des Turnieres spielte er zahlreiche Schachpartien mit Gästen.
Nach Ergänzungen seiner Rede von Oswald Gutt im Namen des Kölner Schachverbandes
und Güven Manay für den Satranç  Club 2000, konnte es losgehen mir der siebten Auflage.

Es gewann Alexander Ljuboschiz mit einem halben Punkt vor Martin Schmidt.
Dritter wurde Arnold Huhndorf vom SV Erftstadt.

Erster der Seniorenwertung wurde Dr. Thomas Schunk von den Ford Schachfreunden,
zweiter Senior nach Feinwertung Oswald Gutt aus Bergisch Gladbach und den dritten Platz
holte Jürgen Quabach vom SV Grünfeld.

Die Jugendwertung gewann ziemlich klar mit dem Porzer David Ramien der Enkel des Turniersiegers.
Ihm folgten die deutlich jüngeren Jakob Schmidt und Yunus Can, beide Mitglieder des
U12-Jugendteams beim Satranç  Club und untereinander getrennt durch die Feinwertung.

Einer der Sieger stand schon zu Turnierbeginn fest: Der Verein ‚Hoffnung für Kinder‘.
Zwecks Übermittlung der Spende an diesen Verein war der Städtepartnerschaftsverein Köln-Istanbul
mit seinen Vorstandsmitgliedern Walter Kluth und Monika Bongartz zugegen.
Diese nahmen einen symbolischen Scheck an und bedankten sich.

 

Cologne - Istanbul
Twin Towns
friendship Match 2013
16th November 2013
 

Foto Galerie


Games Istanbul vs Koeln 2013
Team-Members Info_eng.pdf

Istanbul vs Cologne 2013 Bericht_ger.pdf
Istanbul vs Cologne 2013 Bericht_eng.pdf
 

weitere Medienberichte

Satranç
Cologne - Istanbul
Twin Towns
friendship Match 2013
16th November 2013
in Istanbul
Bakirköy Art House
and City Museum

first Round 11:00 (GMT + 2),
 2nd Round 17:00 (GMT + 2)
9 vs 9 Players
FIDE Arbiter: Çiğdem AKTUZ
Team Cologne:
GM Fernando Braga, IM Georg Seul,
IM Norbert Luecke, Martin Schmidt,
Güven Manay, Marc Krah, Dirk Langen
Womens boards:
WFM Eneida Perez de Luecke, Isil Goler

Team Istanbul:
IM Yakup Erturan, IM Umut Atakisi,
FM Selim Citak, FM Hakan Erdogan,
Arno Garabetyan
(G1), FM Ates Ulker (G2),
Melih Kaan Can, Isik Can, Riza Oney
Womens boards:
WFM Asli Bayrak, Deniz Firat
                  

6. Interkulturelles Schnellschachturnier
- Day of Intercultural Unity and Tolerance -

Mittwoch 3. Oktober 2012, 13:00 Uhr

Satranc IKT-Schnellschachturnier-2012 Bericht.pdf
Satranc IKT-Schnellschachturnier 2012 ENDSTAND.PDF

Interkulturelle Woche 2012 Resonanzen

- siehe auch unter Medienberichte -

Sieger des

6. Interkulturellen Schnellschachturniers
wurde

Hans-Dieter Müller

Satranc IKT-Schnellschachturnier 2012 ENDSTAND.PDF


Interkulturelle Schachveranstaltung 12.08.2012
 

Köln – İstanbul  Partnerstädte

Online Freundschaftsmatch im Schach

Cologne – Istanbul  Twin Towns

Pre-Chess Olympiad friendship Match
12.
August 2012
 (Istanbul 14:00 / GMT + 2) (Köln 13:00 Uhr / GMT+1), on playchess.com

 Veranstaltungsbericht Köln-Istanbul-Turnier als PDF - - - Alle PARTIEN im PGN-Format - Alle PARTIEN im cbv-Format
 Veranstaltungsbericht Köln-Istanbul-Turnier - türkisch    
Bericht beim Deutschen Schachbund.de
 Veranstaltungsbericht Köln-Istanbul-Turnier - englisch    Bericht auf ChessBase.de
 
Quelle: www.RochadeEuropa.com - Bericht Rochade-NRW 2012-09 Seiten 05-08.pdf

Online-Schachturnier zwischen zwei Auswahlmannschaften der Partnerstädte Köln und Istanbul

Wie werden Ideen geboren? Oft hilft hierzu ein spezieller Anlass. Der 12 Jahre alte interkulturelle, ursprünglich mal von türkischstämmigen Mitgliedern begründete Kölner Schachverein ‚ Satranç Club 2000‘ hat Schachsportler aus aller Herren Länder unter seinem Dach vereint. Gerne nimmt der nach wie vor überschaubare Verein einen aktuellen Anlaß und weist auf diesen mit einem besonderen Event hin, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zumindest für einen Moment wieder auf den Schachsport zu lenken. War es zum Beispiel im Jahre 2008 die Schacholympiade in Dresden, ist dies nun die Schacholympiade 2012 in Istanbul.

Hinzu kommt noch ein weiterer Umstand: Köln und Istanbul sind seit 15 Jahren Partnerstädte. Im Jahre 1997 unterzeichneten der leider in diesem Jahr verstorbene damalige Kölner Oberbürgermeister Norbert Burger und Recep Tayyip Erdogan, damals noch Istanbuler OB und jetziger Ministerpräsident der Türkei die Städtepartnerschaftsurkunde. Seitdem arbeitet der im gleichen Jahr gegründete Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln - Istanbul e.V.‘ für gute Beziehungen zwischen den beiden Städten.

Als Herr Güven Manay vom Satranç Club 2000 im Februar diesen Jahres auf seine Bekannten Walter Kluth (von 1989 – 2009 Mitglied des Kölner Stadtrates) und Monika Bongartz aus dem Vorstand des Köln-Istanbul-Vereines zukam, um ein Event zu besprechen, war klar: Eine gute Möglichkeit wäre die Durchführung eines Online-Schachturnieres zwischen zwei Auswahlmannschaften von Köln und Istanbul.

Was sollte nun die Besonderheit dieses Turnieres sein? Beide Mannschaften sollten dennoch in einem Raum sitzen, und nicht etwa, wie oft bei Onlineschachturnieren üblich, etwas anonym zuhause.

Da Herr Walter Kluth ‚zufällig‘ auch noch Vorsitzender des Ehrenfelder Vereines für Arbeit und Qualifizierung (eva) ist und dieser Verein obendrein auch noch über EDV-Schulungsräume verfügt, ging die Idee perfekt auf. Die Kölner Mannschaft hatte in kürzester Zeit einen ‚Spielsaal‘ gefunden.

Güven Manay ging mit dieser Idee nun auch auf den Deutschen und den Türkischen Schachbund zu. Beide waren begeistert über diese Initiative. Prompt hatte man auch Kontakt zu der von Herrn Fuat Ergür geleiteten Istanbuler Schachföderation. Diese wiederum organisierten die Räumlichkeiten des im Jahre 1943 gegründeten Schachvereines ‚Istanbul Satranc Dernegi‘ im Istanbuler Stadtteil Sisli.

Als Termin wurde der 12. August gewählt, damit die Istanbuler Schachfreunde anschließend unabgelenkt die letzten Vorbereitungen auf die Schacholympiade treffen können. Der Nachteil für die Kölner war wiederum, dass viele wichtige Spieler, darunter gar Großmeister, gerne dabei gewesen wären, jedoch aufgrund der Sommerferien verreist waren. Somit einigte man sich darauf, dass Köln die Spielstärke vorgibt und Istanbul eine vergleichbare Mannschaft zusammenstellt. Dies ist Istanbul aufgrund eines (zumindest während der Sommerferien) größeren Spielerpools möglich und so konnte es auch ein ausgeglichenes Match geben. Mehrere Vereinsvorstände taten Ihr möglichstes um Spieler bereitzustellen. Ein nach Bayern verreister starker Kölner Spieler bot sogar an, sich von dort aus in das Turnier einzuloggen. Dieses und andere sehr lobenswerte Angebote behielt man sich zwar für den Notfall vor, entschied sich aber aufgrund des Eventcharakters für 10 Spieler vor Ort.

Auch die Online-Schiedsrichterin des Wettkampfes bei Chessbase ist symbolträchtig für die Interkulturelle Verständigung: Es handelt sich um die Frauen-Fidemeisterin Emine Yanik Süral. Sie ist in Dortmund aufgewachsen und lebt derzeit in der Türkei. Dass in der Kölner Mannschaft mit Uli Thiemonds sogar ein ehemaliger Betreuer von ihr bei einer Junioren-WM aus den 90er Jahren dabei ist, zeigt wie klein die Welt ist.

Unter den vereinslosen Kölner Teilnehmern fiel das Augenmerk schnell auf das Ehepaar Lücke, mit dem Internationalen Meister Norbert und der Frauen-Fidemeistern Eneida, die bei der Schacholympiade in Istanbul auch im Kader der Nationalmannschaft der Dominikanischen Republik ist.

Der Turniertag:

Nach kurzen Eröffnungsreden von Walter Kluth, Güven Manay und dem ebenfalls eingeladenen, frischgebackenen Vorsitzenden des Kölner Schachverbandes, Andreas Gerdau, mit dem Inhalt der Bestärkung der Städtepartnerschaft und Förderung des Schachsports konnte es losgehen.

Wie so oft, kommt es erstens etwas anders, und zweitens als man denkt. Ein Kölner Spieler musste kurzfristig absagen, für den einer der anwesenden Spieler des Satranç Club einsprang. Und ausgerechnet in Istanbul gab es ein fürchterliches Unwetter, weshalb neben dem Straßenverkehr zwischenzeitlich sogar die Internetverbindung drohte, abzubrechen. Trotz aller Widrigkeiten konnte der Startbutton für einen schönen und zwischenzeitlich sehr spannenden Wettkampf gedrückt werden.

Köln ging am siebten Brett schnell in Führung. An Brett 9 folgte nach einer halben Stunde das 1:1 durch die Niederlage des kurzfristig eingesprungenen Kölner Spielers. Brett 2 trennte sich remis… die Spannung bliebt also aufrecht bei einem Spielstand von 1,5 : 1,5. Nach einer längeren Zeit ohne besondere Vorkommnisse sollte es drei herbe Rückschläge in Folge geben. Brett 3, 5 und 8 verloren. So stand es auf einmal 1,5:4,5 gegen Köln! Manches deutete nun auf eine mögliche hohe Niederlage der Kölner hin. Dann jedoch bäumten sich die Kölner mit ihrer Endspielerfahrung gegen teilweise junge Istanbuler auf und es stand 4,5 : 4,5. Die letzte Partie sollte es entscheiden. Dort jedoch war die Lage mittlerweile hoffnungslos und man verlor an Brett 6. Schade aus Kölner Sicht und ein guter Start für die Istanbuler, aber es war ein spannender Kampf und sicherlich eine gute Saisonvorbereitung für alle!

Die Veranstalter Satranç Club und der Köln-Istanbuler Verein bedanken sich u. a. auch bei der Schachgemeinschaft Porz, dem Klub Kölner Schachfreunde, dem Schachverein Grünfeld und den Ford Schachfreunden für die zur Verfügung gestellten Spieler. Viele andere Kölner Vereine haben sich ebenfalls um Spieler bemüht, in Teilen sogar intensiv, wofür diesen ebenfalls ein Dank für die gute Absicht gebührt. Gleiches gilt auch für das Satranç Club – Mitglied Edgar Hennig, der seine EDV-Kenntnisse bei der Wartung der Rechner in Köln souverän umsetzte. Für die Teilnehmer gab es Urkunden und Anstecknadeln. Medaillen aus der Türkei sind als Dankeschön für die Teilnahme ebenfalls nach Köln unterwegs, genauso wie eine Urkunde des Satranç Club nach Istanbul und an den Köln-Istanbul-Verein für die sehr gute Kooperation. Nicht zuletzt gilt der Dank aber auch den Zuschauern, die die Bedeutung des Events auch hervorgehoben haben. Es war eine sehr interessante Mischung aus vor Ort anwesenden Zuschauern und virtuellen ‚Kiebitzen‘ aus aller Welt. Es hat allen Spaß gemacht, auch das vom Köln-Istanbul Verein organisierte Catering und die Dekoration hat sehr vielen gefallen. Der Satranç Club und der Istanbuler Schachverein Istanbul Satranç Dernegi planen auch die Erstellung eines gemeinsamen Turnierbüchleins für die Vereinsarchive.

Was das Sportliche angeht: Am Ende des Wettkampfes war gar von einem möglichen Revanchematch die Rede… wir sagen, warum nicht?

Köln wünscht der Stadt Istanbul viel Erfolg bei der Ausrichtung der Schacholympiade vom 27. August bis zum 10. September!

 

 Team Cologne:

IKT-2012_Koeln-Istanbul-Turnier_2012-08-12/Koeln-Istanbul-2012-08-12_Turnier_Bericht-01.jpg

IKT-2012_Koeln-Istanbul-Turnier_2012-08-12/Koeln-Istanbul-2012-08-12_Turnier_Bericht-03.jpg

IKT-2012_Koeln-Istanbul-Turnier_2012-08-12/Koeln-Istanbul-2012-08-12_Turnier_Bericht-04.jpg

IKT-2012_Koeln-Istanbul-Turnier_2012-08-12/Koeln-Istanbul-2012-08-12_Turnier_Bericht-05.jpg

IKT-2012_Koeln-Istanbul-Turnier_2012-08-12/Koeln-Istanbul-2012-08-12_Turnier_Bericht-06.jpg

Team Istanbul:

IKT-2012_Koeln-Istanbul-Turnier_2012-08-12/Koeln-Istanbul-2012-08-12_Turnier_Bericht-07.jpg

IKT-2012_Koeln-Istanbul-Turnier_2012-08-12/Koeln-Istanbul-2012-08-12_Turnier_Bericht-08.jpg

IKT-2012_Koeln-Istanbul-Turnier_2012-08-12/Koeln-Istanbul-2012-08-12_Turnier_Bericht-09.jpg

IKT-2012_Koeln-Istanbul-Turnier_2012-08-12/Koeln-Istanbul-2012-08-12_Turnier_Bericht-10.jpg


5. Interkulturelles Schachturnier (1.Nov.2011)
Bericht mit Bildern.PDF - Bericht Türkçe.pdf - Bericht English.PDF

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schachfreunde,

bei allen Interessenten und Unterstützern unseres Interkulturellen Turnieres möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal bedanken.

Unten sehen Sie einen Auszug der Veröffentlichungen über das Interkulturelle Schnellschachturnier vom 1. November. 

Darüber hinaus gab es in diversen Printmedien Veröffentlichungen. Z. B. im Schach Magazin, der Schach Zeitung, der österreichischen Schach Aktiv, auch türkischsprachigen Zeitungen. Von den Online-Auftritten sind die Sendungen in englischer und schwedischer (!) Sprache im dortigen Schachfernsehen (Chesstv.Eu) bemerkenswert. Außerdem haben der deutsche und türkische Schachverband, sowie die weltweit gelesene britische Online-Schachzeitschrift „The Week in Chess“ (TWIC) berichtet.

Außerdem gilt unser Dank an alle Mit-Organisatoren und fleißigen Helferlein sowie  dem türkischen Generalkonsul Mustafa Kemal Basa für die zusätzlichen Sachpreise. Vielen Dank auch an die Schachfreunde von Wittekinds Knappen für die Unterstützung beim gemeinsamen Turnierlogo.

Allen, die wir erst im nächsten Jahr wiedersehen, wünschen wir bereits jetzt ein frohes Fest und ein gutes Neues Jahr. Bis zum nächsten Mal!

Viele Grüße

Ihr Satranç Club 2000
 

Deutsch SB NRW aktuelle Nachrichten Interkulturelles-Schnellschachturnier Satranc-Club 2000
             DSB News
             www.chess-international.de
             SSBK News 5. interkulturelles Schnellschachturnier Satranc-Club 2000
             caissa Schach-Magazin
             www.turkishnews.com 5.interkulturelles Schnellschachturnier
             Interkulturelles_Schachturnier_2011_Satranc_Club_Schach-Magazin-12-2011.pdf

Türkisch www.tsf.org.tr kulturlerarasi-hizli-satranc-turnuvasi
              ha-ber.net
              www.turkishnews.com besinci-cokkulturlu-satranc-turnuvasi
              www.haberler.com satranc-tutkunlari-koln-de-bulustu
              www.f5haber.com satranc-tutkunlari-koln-de-bulustu-haberi
              www.enerjigundem.com satranc-tutkunlari-kolnde-bulustu
              www.sondakika.com satranc-tutkunlari-koln-de-bulustu
              Interkulturelles_Schachturnier_2011_Satranc_Club_Huerriyet.pdf

English: TV- Beitrag: ChessTV_354eng (ab Minute / Sekunde 6:37)
            
Week in Chess - twic890
             www.chessforums.org - 5. intercultural-chess-tournament-satranc-club-2000
             www.turkishnews.com - 5th-intercultural-chess-tournament

Schwedisch: TV- Beitrag: ChessTV_354swe ( ab Minute / Sekunde 6:24)

Kleiner Auszug der Berichte über das Turnier des Vereines Wittekinds Knappen, bei dem auch Satranç Club – Mitglieder anwesend waren:
  
www.nw-news.de Enger Spenge Schach verbindet
   www.turkishnews.com - ucuncu-entegrasyon-satranc-turnuvasi/


4. Interkulturelles Schachturnier (26.Sep.2010)

Turniersieger: Carlo Pauly
Turnierbericht.pdf


3. Interkulturelles Schachturnier (1.Nov.2009)

Turniersieger: FM Mark Helbig
Turnierbericht_dt.pdf
Turnierbericht_tur.pdf

2. Interkulturelles Schachturnier (8.Nov.2008)

Turniersieger: IM Eugen Haskelman
Turnierbericht.pdf

Interkulturelles Tandem-Schachturnier (16.März 2008)
Turniersieger Team:
Seyfettin Kara
und Sebastian Peter
Pressetext-deutsch.pdf , Pressetext-tuerkisch.pdf , Idee des Tandemschach.pdf
Olympiabrief (TandemChess-Tournament-2008).pdf

 1. Interkulturelles
 Schachturnier (27.Okt.2001)

 Turniersieger:
 GM Kıvanç Haznedaroğlu
 
IKT-2001 Bericht.pdf